Unser ♥️ -Projekt: Nhapúpwè

Alle Jahre wieder heißt es bei uns in der Adventszeit „Spenden für Nhapúpwè statt Weihnachtskarten“. Wie bereits in der Vergangenheit verzichten wir auch 2018 auf Karten und Präsente an Geschäftspartner, um das dadurch eingesparte Geld direkt dem erfolgreichen und engagierten Bildungsprojekt in Mosambik zukommen zu lassen. 

Denn als Mittelständler mit über 200 Mitarbeitern sind wir uns der Verantwortung für Gesellschaft & Soziales natürlich bewusst und unterstützen den gemeinnützigen Verein Nhapúpwè in Mosambik seit vielen Jahren mit großer Freude.

Das erfahrene Team rund um die langjährige Projektleiterin Gesine besteht mittlerweile aus 25 Mitarbeitern und Freiwilligen, die sich in Mosambik als Ziel gesetzt haben die so wichtige Vor-  und Grundschulbildung zu fördern und den Kids eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Der Name Nhapúpwè lautet übersetzt Schmetterling und soll den Kindern symbolisch verdeutlichen, wie verschiedene Farben und Formen die Welt bereichern können.

Wie in jedem Jahr schauen wir an dieser Stelle kurz darauf zurück, was im vergangenen Jahr vor Ort passiert ist: 

 

Hohe Nachfrage bei Vor- und Grundschule

Nhapúpwè wird derzeit von insgesamt fast 180 Kindern besucht, davon sind 1/3 der Kinder in der Vorschule. 2/3 besuchen bereits die Grundschule. Die glücklichen Kinder und auch deren Eltern besuchen weiterhin sehr gerne Nhapúpwès Vor- und Grundschule und es besteht eine hohe Nachfrage von vielen weiteren Kindern, die allerdings erst einmal „nur“ auf der Warteliste stehen.

Der geplante Bau der neuen Klassenzimmer für das Unterrichten von Kindern auch noch nach der Grundschule ist mittlerweile sehr gut voran geschritten. Die Vergabe der Baugenehmigung war sehr zeitintensiv, aber am Ende erfolgreich. Derzeit werden nur noch die Kostenvoranschläge aktualisiert, so dass der Bau bald beginnen kann.

Daneben sind Kooperationen mit dem

Bildungsministerium und dem Ministerium für Frauen und Soziales, sowie mit nationalen und internationalen NGOs wie UNICEF intensiv gewachsen. Wissen und Erfahrungen Nhapúpwè werden auf nationaler Ebene weitergegeben, indem bereits in sieben Provinzen Mosambiks Fortbildungen und Beratungseinsätze durchgeführt wurden.

Blick nach Vorne

Aufgrund der starken Nachfrage und langen Warteliste wird im neuen Schuljahr mit einer 2-Zügigkeit der Grundschule begonnen. Auch deshalb ist eine beratende Unterstützung im Grundschulbereich, wie bereits in 2018 zwei Wochen durchgeführt wurde, für die Qualitätssicherung und damit für die Nachhaltigkeit von Nhapúpwès Angeboten besonders wichtig.

 

Wir sind stolz, das Projekt und damit auch die Kinder in Mosambik unterstützen zu können und freuen uns riesig über die überragende Arbeit, die das Team vor Ort mit den Kindern leistet. Keine Frage also, dass wir unser Herzensprojekt auch im Jahr 2019 mit ganzem Herzen unterstützen!

Mehr Infos zu Nhapúpwè, der Arbeit und den Menschen vor Ort, findest du hier.

 

Gutes teilen

Über den Autor

Weitere Artikel von Linus Ester.

Ähnliches

zum Shop zum Shop